band_oben_ende

TIKOZIGALPA IM SEPTEMBER



Mustang

Es ist Sommeranfang, und in einem Dorf im Norden der Türkei kehren Lale und ihre vier Schwestern aus der Schule heim. Unschuldige Spiele mit den Jungs werden als Unsittlichkeit ausgelegt, was einen Skandal mit unvorhergesehenen Konsequenzen auslöst. Das Haus der Familie wird zu einem Gefängnis, die Hausarbeit drängt die Schulaufgaben in den Hintergrund, und sogar Hochzeiten werden arrangiert. Angetrieben von ihrem Wunsch nach Freiheit, sprengen die fünf Schwestern die Grenzen, die ihnen auferlegt wurden.

***Hier gehts zum TRAILER***


TIKOZIGALPA IM OKTOBER



Brutale Gruppe 5000 + Tister + Grott

// Brutale Gruppe 5000


HC Punx aus Hamburg


(Website)



// Tister


Punx aus Magdeburg


(Webseite)



// Grott


Grindcore aus Berlin



Colonia Dignidad

Chile, 11. September 1973. Hunderttausende protestieren auf den Straßen Santiagos gegen General Pinochet, der sich gegen den Präsidenten Salvador Allende an die Macht putscht. Unter den Demonstranten sind auch Lena (Emma Watson), die als Stewardess am Tag zuvor in Chile gelandet ist, und ihr Freund Daniel (Daniel Brühl), der als Fotograf in Santiago lebt. Unzählige werden in den Wirren des Aufruhrs vom Geheimdienst verahaftet, so auch Daniel und Lena. Daniel wird noch in der Nacht an einen unbekannten Ort verschleppt.

Nach dem ersten Schock versucht Lena herauszufinden, was mit Daniel passiert ist. Doch die Mitstreiter seiner Studentengruppe tauchen unter und auch die Deutsche Botschaft verweigert ihr jede Hilfe. Bei Amnesty International hört sie das erste Mal von der berüchtigten Colonia Dignidad, einer abgeschotteten deutschen Sekte im Süden Chiles, die enge Verbindungen zum Geheimdienst unterhält: es geht das Gerücht um, dass auf dem Gelände der Colonia Gefangene gefoltert werden – und Daniel vermutlich dort gefangen gehalten wird.

Völlig auf sich allein gestellt, entschließt sich Lena, der mysteriösen Sekte beizutreten und so Daniel wiederzufinden. Doch schon bald erkennt sie, in welch aussichtslose Situation sie geraten ist, denn noch nie ist jemandem die Flucht aus der Colonia gelungen...

Oscar®-Gewinner Florian Gallenberger (JOHN RABE) verbindet in COLONIA DIGNIDAD – ES GIBT KEIN ZURÜCK einen atemberaubenden Thriller mit einem bewegenden Drama vor dem Hintergrund wahrer Ereignisse. Produziert wurde der starbesetzte Film vom Deutschen Filmpreis-Gewinner Benjamin Herrmann (WÜSTENBLUME, JOHN RABE, HIN UND WEG), das Drehbuch schrieben Torsten Wenzel und Florian Gallenberger.

Vor der Kamera brillieren Emma Watson (HARRY POTTER, NOAH, THE BLING RING), in ihrer ersten erwachsenen Hauptrolle, Daniel Brühl (Golden Globe®-Nominierung für RUSH, INGLOURIOUS BASTERDS, ICH UND KAMINSKI) und Michael Nyqvist (die MILLENIUM-Trilogie – VERBLENDUNG, VERDAMMNIS, VERGEBUNG, JOHN WICK) als Sektenführer Paul Schäfer. In den Nebenrollen spielen Richenda Carey (GELIEBTE LÜGEN), Vicky Krieps (A MOST WANTED MAN, DIE VERMESSUNG DER WELT), Julian Ovenden („Downtown Abbey“), August Zirner (DIE FÄLSCHER) und Martin Wuttke (CLOUD ATLAS, INGLOURIOUS BASTERDS).


***Hier gehts zum TRAILER***






Ich und Kaminski

„Sie sind berühmt. Das wollten Sie doch. Berühmt sein heißt, jemanden wie mich zu haben.“ („Sebastian Zöllner“) Deutschland kurz vor der Jahrtausendwende. Sebastian Zöllner (DANIEL BRÜHL), Kunstjournalist und Meister der Selbstüberschätzung, plant seinen großen Coup: ein Enthüllungsbuch über den legendären, aber fast vergessenen Maler Manuel Kaminski (JESPER CHRISTENSEN), Schüler von Matisse und Freund von Picasso, der einst als „blinder Maler“ Berühmtheit erlangte. Der skrupellose und ehrgeizige Karrierist macht sich auf den Weg zu dem entlegenen Chalet hoch oben in den Alpen, wo der greise Künstler zurückgezogen und von Vertrauten abgeschirmt lebt. Er dringt in Kaminskis Haus, Leben und Vergangenheit ein und nimmt ihn kurzerhand mit auf eine halsbrecherische und irrwitzige Reise zu dessen tot geglaubter Jugendliebe. Unterwegs will er ihm mit List und Dreistigkeit seine Geheimnisse entlocken. Aber bald muss er feststellen, dass er dem Alten, ob blind oder nicht, in keiner Weise gewachsen ist.

Wolfgang Beckers neuer Film ICH UND KAMINSKI ist ein komödiantisch-satirischer Einblick in die Kunstwelt. Ein Roadmovie, das durch halb Europa führt, gesäumt von peinlichen Situationen und schmutzigen Tricks. Ein Duell zweier unterschiedlich begabter Hochstapler, deren Geschichten sich ineinander spiegeln. Für die Hauptrollen standen Daniel Brühl (GOOD BYE, LENIN!, RUSH) und Jesper Christensen (CASINO ROYALE, MELANCHOLIA) vor der Kamera des legendären Jürgen Jürges (CODE: UNBEKANNT, IN WEITER FERNE, SO NAH). In weiteren Rollen zu sehen sind u.a. Amira Casar (SAINT LAURENT, MICHAEL KOHLHAAS), Jördis Triebel (WESTEN, MEINE SCHWESTERN), Geraldine Chaplin (DOKTOR SCHIWAGO, SPRICH MIT IHR), Denis Lavant (DIE LIEBENDEN VON PONT-NEUF, HOLY MOTORS) und Josef Hader (DAS EWIGE LEBEN, INDIEN). Der Film ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Daniel Kehlmann.

***Hier gehts zum TRAILER***



Landstück

Mit anschließender offener Diskussion.

Der an Polen grenzende Nordosten Deutschlands ist seit jeher von Landwirtschaft geprägt und die dort lebenden Menschen stark mit der Natur verbunden, sei es in ihrer ursprünglichen oder wirtschaftlichen genutzten Form. Die Veränderungen in der Politik spiegeln sich wie überall auch in dieser Gegend nieder: Folgte nach der Abschaffung der landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften der DDR eine Phase der Ruhe, in der sich die Äcker von der starken Beanspruchung erholen konnten und die niedergelassenen Bauern verstärkt auf ökologischen Betrieb umstellten, hat inzwischen das Interesse am norddeutschen Boden wieder zugenommen und nicht selten werden Landstücke vom Staat an Großinvestoren verkauft, die das Landschaftsbild entscheidend verändern: Windräder werden hochgezogen, Monokulturen und Tiermastbetriebe entstehen, Biogasanlagen werden gebaut. Regisseur Volker Koepp widmet sich in seinem Dokumentarfilm den Menschen, die hier leben: Wie wirken sich die Veränderungen auf ihren Alltag, ihre Arbeit und ihr Wohlbefinden aus?

***Hier gehts zum TRAILER***







Das TIKOzigalpa sucht ein*e Maurer*In! Wir wollen unsere Garage sanieren – Neue Tore und neue Fassade. Um die Garage neu zu verputzen brauchen wir eine*n Maurer*In, die/ der das Zepter in die Hand nimmt. Wir gehen selbstverständlich zur Hand und arbeiten bei allen Schritten mit. Fachlich können wir es aber nicht alleine.

Du willst unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützen? Lecker Futter abgreifen und am Ende mit uns auf eine sanierte Garage blicken? Dann melde dich bitte bei uns.

Persönliche Nachricht. E-Mail. Anruf.


TIKOZIGALPA IM NOVEMBER









Maurizio Presidente! + Support

Maurizio Presidente ! is a 6-member Berlin multicultural band that brings the fun and the energy of the street music to the stage. With vocals, ukulele, acoustic bass, accordion, sax, trumpet, cajon and percussions, Maurizio Presidente ! produces a blend of chanson, swing, reggae and afro-latin, with French, English and Italian lyrics.

Einflüsse: Roots rock reggae, dub, latin soul, swing, afrobeat, funk and "chanson francaise"

soundcloud.com/maurizio-presidente

vimeo.com/mauriziopresidente